laut! KONZEPT

Wie laut! entstanden ist ...

Während es in Nürnberg für Erwachsene und für Kinder eine gut ausgestaltete Beteiligungsstruktur gibt, war es Jugendlichen nicht möglich, in altersadäquaten Formen ihre Anliegen einzubringen und öffentlich zu artikulieren.

Doch da auch die Partizipation und politische Bildung Jugendlicher zentrale Aufgabe der Jugendarbeit ist (gesetzlich verankert im SGB VIII, § 11, Abs. 1 u. Abs. 3, Ziff. 1), um durch Erfahrungen in gesellschaftlich-demokratischen Strukturen und deren Gestaltung wichtige Eigenschaften wie Kompromissbereitschaft, die Übernahme von Verantwortung oder den Respekt vor anderen und deren Meinung zu lernen, wurde von der Verwaltung des Jugendamtes und vom Kreisjugendring Nürnberg-Stadt das Thema in den Jugendhilfeausschuss der Stadt Nürnberg eingebracht. Dieser schuf per Beschluss im Jahr 2009 die Voraussetzungen für die Realisierung eines Modellprojekts zur Partizipation Jugendlicher.

Daraufhin entwickelten die beteiligten Projektpartner Jugendamt, Kreisjugendring und Medienzentrum Parabol das Partizipations-Projekt für Jugendliche "laut!" und riefen es im Frühjahr 2011 offiziell ins Leben. Mit Beschluss des Jugendhilfeausschusses vom 19.07.2012 und des Stadtrates vom 26.09.2012 wurde laut! verstetigt und wird seitdem von der Stadt Nürnberg dauerhaft gefördert.

laut! NEWS

Jetzt online: Die neue laut! TV Sendung!

0 Kommentare

Schaut doch mal rein: laut! TV

 

Laut! Forum live schon wieder vorbei

0 Kommentare

Das laut!-Forum 2018 ist nun auch schon wieder vorbei. Leider ist Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly krank geworden, wir wünschen ihm gute Besserung. Dafür durften wir uns mit einem sehr gut gelaunten Bürgermeister Christian Vogel unterhalten, der uns offene Ohren für alle Anliegen geschenkt hat.

Insgesamt waren ca. 70 Jugendliche da und haben viel und interessiert mitdiskutiert! Weiter so!

Die Bilder von der Veranstaltung und die besprochenen Themen findet ihr ab jetzt in der laut! Forum live Dokumentation!